Du bist nicht angemeldet.

swissapproach Archiv

Dies ist das swissapproach Archiv, dass nur noch gelesen werden kann.

Die Schweizer-Pickup Community ist neu unter www.swisslair.ch zu erreichen!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: swissapproach. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rocco

Öfter hier

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Köniz - G-Unit City - in da Hood

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Februar 2009, 16:05

Muskelaufbau

Liebe Herren der Schöpfung

Ich habe mir gestern Abend ein paar youtube videos angeschaut und ein paar Hometraining übungen reingezogen. Joe, der den Leuten übungen zeigt und Tipps gibt sagt in einem der Cilps was ganz geiles. Es ist so genial das es als abschliessend und untlimativ angsehen werden kann.

Viele Hersteller wollen euch Pülverchen, Pillen und Riegel verkaufen die euch stärker, schneller und besser machen sollen. Die Wahrheit über Muskelaufbau latet wie folgt:

Wenn Ihr Muskeln aufbauen wollt, müsst ihr Gewichte stemmen und euch richtig ernähren.

Ja genau das ist wirklich alles! Der menschliche körper kann bei 6 Trainings in der woch und einer perfekten Ernährung 3-6 Kg Muskeln im Jahr aufbauen. Wenn Ihr alles richtig macht und eine entsprechend gute Genetik habt, genügend ruhe habt, keine verletzungen oder trainingsausfälle usw.

Ob ihr also 200.- oder 800.- Franken sinnlos für Kreatin oder was rauswerft oder für das Geld sinnvoll investiert hat keinen einfluss auf die 3-6 kg im Jahr. Eine perfekte Ernährung erkennt ihr im übrigen daran dass ihr einen Ernährungsplan habt der euch jeden tag sagt wann ihr was und wieviel dafon esst. Ab und zu ein Pülverchen macht keine gute ernährung aus. Wenn ihr einfach drauflos fresst werdet ihr Fett. Esst ihr zuwenig baut ihr auch nicht auf.

Nichts gegen Heimtraining, aber ihr habt zuhause infach nicht die gleichen mittel wie im Studio. Wenn ihrs ernst meint geht in ein günstiges studio. Es muss nicht das fünf sterne deluxe wellness palace sein. ihr braucht nur Hanteln - viele hanteln.

Es geht mir nicht darum euch zu entmutigen. Ich hab vielleicht 2 Kg im Jahr, aber ich bin stolz auf jedes verflucht gramm. Typen die ein jahr ins studio gehen und rumlaufen wie Schwarzenegger Junior die haben sich wahrscheinlich was gesprizt. Auch wenn sie nein sagen, glaub mir das zeugs bekommst du einfacher als einen cheasburger bei Mc Donalds. Aber wie Mc Donalds ist es auch scheisse und kommt wahrscheinlich aus irgendeinem heimlabor. Wenn du daran denken solltest sowas zu nehmen dan scrolle lieber wieder rauf und lies dir den fetten Satz durch. Das steht alles was du tun musst um erfolg zu haben.

Penetrating your Mind

Rocco

prounreal

Fortgeschrittener

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 16. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 3. März 2009, 21:49

hey rocco
wie trainier ich die unteren bauchmuskeln, also das unterste paar von den 6en? bei mir sieht man immer nur die oberen 2 und unten rum spürt man sie zwar aber man sieht sie nicht :D
und was machst du für ne übung das die brust näher "zusammenwächst"?

untere bauchmuskeln:
http://home.arcor.de/calavera71/223.JPG
ps: nein bin nicht ich, hab grössere :D*angeb*

brust:
http://www.fitness-xl.de/images/Six-Pack.jpg
bei mir ist jez bisschen mehr als beim 1 bild

rocco

Öfter hier

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Köniz - G-Unit City - in da Hood

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. März 2009, 17:31

Ich sags dir nur ungern aber das ist keine frage des Trainings sondern des Fetts das du dort hast.

Wenn du die oberen siehst kannst du davon ausgehen das die unteren auch ausreichend trainiert sind. Da hilft nur Cardio und Low Carb. Ein bisschen diäten und viel ausdauer halt. Auch wenn du nicht "dick" bist verstecken sich die muskeln dort gerne unter dem sogenannten schwimmring.

prounreal

Fortgeschrittener

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 16. Mai 2008

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. März 2009, 18:12

okay, vielen dank, demfall werd ich in nächster zeit vermehrt velofahren gehen :D
beim essen einfach nicht allzufettreiche sachen essen oder wie?

Natural Power

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. März 2009, 19:24

ich will nur dünn sein ich muss mich nicht plagen damit ich unter 10 % körperfett komme damit man meine muskeln sieht

6

Sonntag, 15. März 2009, 23:44

hey für alle die trotzdem auf pulverchen usw...stehen vieleicht habt ihr schon davon gehört, sonst nehmt es einfach als gratis Tipp vom Peruaner :D :
"Maca-Pulver wird aus den Wurzeln der Maca-Pflanze gewonnen, die in den Hochebenen der peruanischen Anden angebaut und geerntet wird. Die besondere Zusammensetzung des daraus gewonnenen Pulvers macht Maca zu einem ganz besonders wertvollen Produkt.
Das Pulver enthält Eiweiß, Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium, Kohlenhydrate, Phosphor, viele Mineralstoffe und Vitamine sowie eine Reiher weiterer Stoffe, die unter anderem auf natürlichem Wege die Testosteronproduktion im menschlichen Körper unterstützt.
Testosteron spielt eine entscheidende Rolle beim Wachstum der Muskelmasse und hat einen großen Einfluss auf die Libido.
Diese Eigenschaft sowie die nährstoffreiche Zusammensetzung machen Maca-Kapseln zu einer hervorragenden Nahrungsergänzung für alle Kraftsportler und Bodybuilder."
Das peruanische Viagra ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roca« (15. März 2009, 23:51)


Natural Power

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 23. November 2008

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. März 2009, 00:30

leider weiss man nie wem man bei solchen pülverchen nie ob das drin ist was drauf steht, es werden ja viele pülverchen verkauft die sogar lebensgefährlich sein können, gab doch mal so ein mittel zum abnehmen und hat auch todesfälle gegeben also lieber ein saftiges steak essen statt solche künstliche scheisse kaufen und was giftiges fressen

rocco

Öfter hier

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Köniz - G-Unit City - in da Hood

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 16. März 2009, 09:56

Macca ist wohl eher der Peruanische Furz. Davon kriegst du höchstens blähungen ;-)

Mit allen Pülverchen ist es das gleiche: Wenns wirken würde, wärs ein Medikament. Diese sachen können einem helfen, mehr nicht. Mann kann auch multimillionär werden beim Lotto. Man kann. Somit können Lotterien einem helfen multimillionär zu werden. Merkt ihr was? Lasst euch nicht verarschen....

@prounreal : Lass die Finger von Süssgetränken, schoggi, desserts und fahr etwas mehr velo usw. dann klappts auch mit dem sixpack.

9

Dienstag, 17. März 2009, 08:02

Kanst du mal einen exemplarischen Ernährungsplan aufstellen? Ich bin 176cm, 74KG habe in den letzten 4 Monaten knapp 15Kg abgenommen und will nun was für den Muskelaufbau tun.
Dazu gehe ich drei mal die Woche ins Fitness und noch einmal Kampfsport.

Ich denke viel Eiweiss ist klar (Quark, Putte, Fisch, ...) würde aber trotzdem gerne wissen wie so was beispielsweise bei dir aussieht.
Für gute Literatur oder einen entsprechenden Link bin ich auch dankbar.

10

Donnerstag, 19. März 2009, 18:55

Mit allen Pülverchen ist es das gleiche: Wenns wirken würde, wärs ein Medikament. Diese sachen können einem helfen, mehr nicht. Mann kann auch multimillionär werden beim Lotto. Man kann. Somit können Lotterien einem helfen multimillionär zu werden. Merkt ihr was? Lasst euch nicht verarschen....


Logische Schlussfolgerung mhm.....ich bewundere deine Logik :rolleyes:

Symphony

unregistriert

11

Sonntag, 22. März 2009, 20:18

Für das abnehmen reicht schon Joggen mit Musik hören! Und die die richtig abnehmen wollen sollten gleich ins Fitness Studio weil mann dort am schnellsten und besten Fett weghauen kann. Sonst spielt sicher die Ernährung auch eine grosse Rolle. Achtet besser auf die Packung ;)

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2007

Beruf: Student, Sklave der Bildungsmafia

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 22. März 2009, 21:01

Für das abnehmen reicht schon Joggen mit Musik hören! Und die die richtig abnehmen wollen sollten gleich ins Fitness Studio weil mann dort am schnellsten und besten Fett weghauen kann. Sonst spielt sicher die Ernährung auch eine grosse Rolle. Achtet besser auf die Packung ;)

Sorry, das stimmt jetzt wirklich nicht. Das Fitness Studio ist lediglich dazu geeignet, wenn jemand gezielt Muskeln aufbauen will, wie Bizeps, Brust, Triceps, etc. Für einen allgemeinen Muskelaufbau, sowie das Verlieren von Gewicht braucht man höchstens ein paar Turnschuhe.
Die Ernährung ist natürlich wichtig. Ausgefeilte Ernährungspläne machen jedoch nur für Spitzen - oder sehr ambitionierte Amateur Bodybuilder Sinn. Für alle anderen heisst die Devise möglichst ausgewogen. Fünf Portionen Obst oder Gemüse pro Tag, genügend Eiweisse und Kohlenhydrate; sparen bei Fettigem und Süssem.

Symphony

unregistriert

13

Sonntag, 22. März 2009, 21:19

Naja das sollte Rocco am besten wissen, der ist ja auf solche sachen spezialisiert. Sonst meine ich es nicht für gezieltes Gewicht abnehmen. Es ist einfach wichtig, wer Probleme mit seinem Körper hat der sollte ja auch etwas dagegen tun und nicht nichts machen. Das wichtigste ist das mann etwas dagegen tut.

Aber ins fitness studio zu gehen ist doch schon ne gute Initiative. Hauptsache es passiert etwas.
Ich finde es wichtig solche Leute zu motivieren. Wenn mann selber mal untergewicht hatte oder zu viel. Weiss mann wovon mann spricht! Schau mal die vielen Leute an, die Rauchen oder andere Drogen nehmen. Die haben meistens untergewicht.

So ich lass das Thema mal ruhen. Ich habe selber noch nicht ein gute Ernährung.

Hat jemand Tipps für eine gesunde Ernährung?

Vittel

Öfter hier

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 31. März 2008

Wohnort: Adliswil/Zürich

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 24. März 2009, 10:35

Ich glaube zum abnehemen oder zunehmen von Muskelmasse muss die kombination zwischen Nahrung und Training stimmen.
Du kanst mit den gleichen übungen Sowohl abnehmen als auch zu nehmen je nach ernährung.

ich bin ned sicher bin auch kein trainer wollte nur mal meinen senf dazu geben

rocco

Öfter hier

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Köniz - G-Unit City - in da Hood

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. März 2009, 09:03

@ Denton : Sowas Exemplarisch zu veröffentlichen finde ich keine gute idee. Viele denken dann das sei das nonplusultra. So wie sie es auch bei Trainingsplänen tun. Jeder denkt sowieso dass sein eigender der beste ist. Für sich selber bestimmt, das muss aber nich auch für andere zutreffen. Aber wenn du eher dazu neigst zuzunehmen verzichte eher auf Kohlenhydrate wie Teigwaren, Brot, Schokolade (Allgemein süsses) und Halt dich eher an Gemüse, Fleisch, Magerquark (kannste immer essen), Käse, Fisch, Salat, usw.

@ FlyingTiger & Symphony : Je grösser die Grundmuskelmasse, je höher der Grundenergieverbrauch. Ein 3Lider Ami Motor säuft ja im Standgas auch mehr als ein 1Liter japaner. Daher Ist Muskeltraining sicher keine schlechte idee. Im Fitnessstudio hat es auch Ausdauergeräte mit denen man ein auf die Herzfrequenz abgestimmtes Training absolvieren kann, was auch sehr effizient ist. Jogging ist natürlich immer gut, am sonntag in den Wald rennen gehen und musik zu hören ist niemals falsch und garantiert förderlich fürs fettabbauen, muskelaufbauen oder einfach nur gesünder leben.

Die Ernährung spielt natürlich eine Zentrale Rolle. Wenn du mehr Energie verbrennst als du einnimmst, verbrennst du Fett, umgekehrt legst du zu.

@ Vittel : In der Tat sind die übungen eigentlich immer die Selben. In der Aufbauphase pflegt man eine geringere Wiederhohlungszahl pro satz und eher mehr sätze, und während der Definition oder in der Diät mehr wiederholungen und weniger sätze. Die übungen sollte man mindestens jedes halbes Jahr ändern, der körper gewöhnt sich an die bewegungen und der erfolg lässt sonst nach. Wie im PU immer neue Herausforderungen suchen!

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 8. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 22. August 2012, 22:15

Muskelaufbau

Zum muskelaufbau mein wunschgewicht von allen carr lesen. zum abnehmen auch. ist ein kleines taschenbuch.
Mfg